Begegnungen am Wege » Aktiv an der Via Regia – Aktiv die Via Regia entlang

Thematische Radwege

Informationen:
Marketing-Gesellschaft
Oberlausitz-Niederschlesien mbH
Tzschirnerstraße 14a
02625 Bautzen
Tel.: 0 35 91  /  48 77 0
Fax: 0 35 91  /  48 77 48

KRABAT-Radweg

ca. 80 km, Rundweg
Die Route berührt die wichtigsten Orte, die mit Krabat in Zusammenhang gebracht werden und vermittelt Einblicke in die Kultur und den ländlichen Alltag der Sorben (Kloster St. Marienstern, Wallfahrtskirche Rosenthal, Friedhof Ralbitz, Geburtsort Krabats Eutrich, Boockwindmühle Dörgenhausen, Krabat-Mühle Schwarzkollm)
Trifft in Panschwitz Kuckau (Kloster St. Marienstern) auf die VIA REGIA

 
weitere Informationen ›››
Informationen:
Marketing-Gesellschaft
Oberlausitz-Niederschlesien mbH
Tzschirnerstraße 14a
02625 Bautzen
Tel.: 0 35 91  /  48 77 0
Fax: 0 35 91  /  48 77 48

Sorbische Impressionen

Die ausgeschilderten Radtouren bieten die Möglichkeit, sich mit der sorbischen Kultur bekannt zu machen. Museen und Heimatstuben geben ein authentisches Bild vom Leben früherer Generationen und vermitteln Interessantes zu Traditionen, Bräuchen und Trachten. Handwerker geben gern Einblick in ihre Arbeit und Denkmäer verweisen auf sorbische Persölichkeiten. Viele Bräuche und traditionelle Feste der Region sind durch sorbischen Einfluss geprägt. Zu vielen dieser Anlässe tragen Mädchen und Frauen ihre festlichste Tracht.
Er führt von Wartha über Guttau, Malschwitz, Niedergurig, vorbei an Bautzen nach Radibor, Eutrichj, Ralbitz, Rosenthal, Räckelwitz nach Panschwitz-Kuckau und trifft hier direkt auf die VIA REGIA.

 
weitere Informationen ›››
Informationen:
Stadt Radeburg
Heinrich-Zille-Straße 6
01471 Radeburg
Tel.: 03 52 08 / 9 61-0
Fax 03 52 08 / 9 61 25

Zille-Radweg, Radeburg

Der Zilleradweg verbindet Radeburg mit dem Elberadweg. Als Rundweg ist der Zilleradweg 55 km lang. Vom Elberadweg bei Brockwitz (Coswig) bis Radeburg sind es 20 km, vom Elberadweg bei Radebeul-Kötzschenbroda nach Radeburg sind es 25 km. Zwischen Brockwitz und Radebeul verläuft der Rundweg auf dem Elberadweg. Über den Elberadweg besteht Anschluss an die VIA REGIA.

 
weitere Informationen ›››

Kontakt und weitere Informationen:
rathaus@radeburg.de
www.radeburg.de

Informationen:
Königsbrück-Information
Am Schlosspark 19
01936 Königsbrück
Tel.: 03 57 95 / 4 25 55

Königsbrück

Rundweg Königsbrücker Heide
Durch das NSG Königsbrücker Heide, ca. 53 km; wenig befahrene, ruhige Straßen und Wege
Streckenverlauf: Königsbrück – Röhrsdorf – Lüttichau – Naundorf – Kroppen – Zeißholz – Schwepnitz – Schmorkau - Königsbrück
Heide-Tour
ca. 79 km Länge; wenig befahrene Straßen, ausgebaute Radwege, Wald- und Wiesenwege
Streckenverlauf: Königsbrück – Weißbach – Schmorkau – Gottschdorf – Schwepnitz – Cosel – Grüngräbchen – Wiednitz – Großgrabe – Bulleritz – Cunnersdorf – Biehla – Bernbruch - Kamenz – Schwosdorf – Häslich – Reichenbach – Höckendorf – Würschnitz – Laußnitz - Gräfenhain – Königsbrück

 
weitere Informationen ›››

Kontakt und weitere Informationen:
Sonita Bellinghausen
information@koenigsbrueck.de
www.koenigsbrueck.de

Regionalmanagement Dresdner Heidebogen
Heinrich-Zille-Str. 9
01471 Radeburg

Granitweg

Der Granitweg im Landschaftschutzgebiet Westlausitz verläuft durch bergiges Gelände, mit einem möglichen Abstecher auf den Keulenberg (413 m) als Krönung für sportlich Ambitionierte. Weniger Anspruchsvolle können abkürzen.
Strecke: Bischheim (Park)-Oberlichtenau (Bibelgarten)-Keulenbergumfahrung-Großnaundorf-Höckendorf-Gräfenhain-Reichenau (Heimathaus)-Alte Poststraße-Häßlich (Museum der Granitindust-rie)- Bischheim (31 km).

 
weitere Informationen ›››

Kontakt und weitere Informationen
Tel.: 035208 / 34781  Fax.: 035208 / 34782
info@heidebogen.eu   
www.dresdner-heidebogen.de/aktiv

Regionalmanagement Dresdner Heidebogen
Heinrich-Zille-Str. 9
01471 Radeburg

 

 

Heidebogenrundweg

Der Heidebogen-Rundweg ist mit etwa 115 km der längste Themenweg im Dresdner Heidebogen. Er lässt sich vielfältig „zuschneiden“ und abkürzen. Freundliche Wirtsleute laden in Gasthöfe und Pensionen ein, so dass die gesamte Tour auch in mehreren Etappen abgeradelt werden kann. Höhepunkte auf Ihrem Weg könnten das Schwepnitzer Glaswerk, die Wal- und Wüstebergregion bei Schwosdorf oder das Rietschelhaus Gersdorf sein. Aktive besuchen das Königsbrücker Erlebnisbad oder den Nordic Walking Park Laußnitz. Geschichte und Geschichten werden in Schlössern und Parkanlagen erlebbar, wie Schönfeld, Bischheim oder Lauterbach. Über Nebenwege finden Sie Anschluss an die Fernradwege Sächsische Städteroute, Froschradweg oder Elberadweg.
Strecke: Königsbrück - Laußnitz - Tauscha - Ebersbach - Schönfeld - Thiendorf - Ortrand - Schwepnitz - Neukirch - Schönteichen - Haselbachtal - Königsbrück (115 km)

 
weitere Informationen ›››

Kontakt und weitere Informationen
Tel.: 035208 / 34781  Fax.: 035208 / 34782
info@heidebogen.eu   www.dresdner-heidebogen.de/aktiv

Regionalmanagement Dresdner Heidebogen
Heinrich-Zille-Str. 9
01471 Radeburg

 

 

Mühlenweg

Der Mühlenweg verläuft hauptsächlich in der Großenhainer Pflege, führt aber auch über den Strauch-Ponickauer Höhenrücken (LSG). Auf der abwechslungsreichen relativ flachen Radroute befinden sich neben vielen Sehenswürdigkeiten Mühlen aller Art am Wegesrand. Über die Ortsteile Rostig und Weßnitz besteht unmittelbare Anbindung an die Stadt Großenhain und weiterführenden Radrouten
Strecke: Ebersbach (Bockwindmühle) - Rödern (Niedermühle) - Zschorna – Tauscha – Lötzschen – Thiendorf (Kienmühle) - Liega - Linz - Ortrand - Blochwitz - Schönborn – Schönfeld (Schloss) – Cunnersdorf - Kalkreuth (Paulsmühle) – Rostig - Weßnitz - Nauleis - Hohndorf - Beiersdorf – Lauterbach (Schloss) – Naunhof (Park) – Ebersbach (71 km)

 
weitere Informationen ›››

Kontakt und weitere Informationen
Tel.: 035208 / 34781  Fax.: 035208 / 34782
info@heidebogen.eu   www.dresdner-heidebogen.de/aktiv

Regionalmanagement Dresdner Heidebogen
Heinrich-Zille-Str. 9
01471 Radeburg

 

 

Schönteichen-Rundweg

Der Schönteichen-Rundweg verbindet mehrere landschaftlich reizvolle Teichgebiete. Hier bieten sich Anbindungsmöglichkeiten zum Froschradweg und KRABAT-Radweg. Auf der familienfreundlichen Strecke gibt es viel Interessantes und Eigenartiges zu entdecken, das seinen Ursprung oft in der wechselvollen Geschichte der Gegend hat.
Strecke: Bernsdorf - Straßgräbchen - Weißig - Biehla - Hausdorf - Schönbach - Cunnersdorf - Liebenau - Brauna - Rohrbach - Bulleritz - Großgrabe - Neuwiednitz - Bernsdorf (36 km).

 
weitere Informationen ›››

Kontakt und weitere Informationen
Tel.: 035208 / 34781  Fax.: 035208 / 34782
info@heidebogen.eu   www.dresdner-heidebogen.de/aktiv

Informationen:
Fremdenverkehrsamt Zabeltitz
Am Park 2
01561 Zabeltitz
Tel.: 0 35 22 / 50 25 55
Fax: 0 35 22 / 50 25 65

Rad- und Wanderwege
„Durch die schöne Röderaue“

Tour 1:
Beginn Altes Schloss Zabeltitz – entlang der Großen Röder zum Gabelwehr-Richtung Baudaer Mühle weiter an der Röder Richtung Walda – von Walda zurück nach Zabeltitz
Tour 2:
Zabeltitz Kirche bis zur Ortslage Strauch (Kirche, Gasthof, Wasserwerk), weiter zum Heideberg zurück über Strauch nach Zabeltitz, Gesamtlänge 14 km; blaue Markierung
Tour 3:
Zabeltitz nach Koselitz zurück nach Zabeltitz, ca. 18 km, rote und gelbe Markierung; Start an der Kirche Zabeltitz, Görzig, Ochsenbusch, Röderteich weiter ab der Weggablung gelbe Markierung bis Fischerei, bis Kirche Koselitz (ca. 8 km); Zurück rote Markierung Radweg kleine Röder, Schafsbrücke Richtung Frauenhain, am Abzweig gelbe Markierung nach Raden, Mäuseberg, nach Zabeltitz
Tour 4:
Beginn Altes Schloss Zabeltitz – entlang der Großen Röder zum Gabelwehr-Richtung Baudaer Mühle-weiter an der Röder Richtung Walda - von Walda nach Zabeltitz

 
weitere Informationen ›››
Informationen:
Riesa Information
Hauptstr. 61
01589 Riesa
Tel.: 0 35 25 / 52 94 20
Fax: 0 35 25 / 52 94 25

Riesa, durch das Jahnatal

Durchs romantische Jahnatal führen sowohl ein Wander- als auch ein Radweg. Beide beginnen im Stadtpark und führen immer an dem Flüsschen Jahna entlang.
Er führt durch den Auenwald Jahnishausen weiter über Seerhausen, durch den uralten Park von Ragewitz nach Grubnitz bis zur Jahnaquelle.
Gesamtstrecke rund 52 Kilometer.
Weiter Richtung Stauchitz trifft man direkt auf die VIA REGIA.

 
weitere Informationen ›››

Kontakt und weitere Informationen:
Info@tourimus-riesa.de
www.tourismus-riesa.de

Informationen:
Tourismusverband Sächsisches Burgen und Heideland e.V.
Niedermarkt 1
04736 Waldheim
Tel.: 03 43 27 / 96 60

Dahlener-Heide Radroute

Die Radroute beginnt in Kühnitzsch an der Bockwindmühle – und an der Via Regia. Sie führt 34 km durch den nördlichen Teil der Dahlener Heide bis zum Elberadweg.

 
weitere Informationen ›››
Gotthold Ephraim Lessing  
  www.coe.int
www.culture-routes.lu www.europa.eu
Via Regia Sculptura

 
 Netzwerk "VIA REGIA-
 Kulturstraße des Europarates"